Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Portale des Landes:

Landesportal |Dienstleistungsportal | Regierungsportal


Informationen für Arbeitgeber zum Lohnsteuerabzug

Die Berechnung der Lohnsteuer erfolgt nach den von der Finanzverwaltung bereitgestellten Besteuerungsmerkmalen des Arbeitnehmers. Hierzu gehören insbesondere die Steuerklasse, die Religionszugehörigkeit, die Anzahl der Kinder und die Höhe etwaiger auf der Lohnsteuerkarte eingetragener Freibeträge.

Dazu bedient sich der Arbeitgeber in der Regel einer maschinellen Lohnabrechnung mit Hilfe eines Lohnsteuer-Programms. In bestimmten Fällen ist auch eine Lohnsteuerpauschalierung möglich.

Mit der Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte wurde die (Papier-)Lohnsteuerkarte ab dem Jahr 2013 durch ein elektronisches Verfahren ersetzt. Die Angaben der Vorderseite der Lohnsteuerkarte (Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Kirchensteuerabzugsmerkmale) werden in einer Datenbank der Finanzverwaltung zum elektronischen Abruf für die Arbeitgeber bereitgestellt und als Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) bezeichnet.

Weitere Informationen zum ELStAM-Verfahren für Arbeitgeber finden Sie hier.

Hinweis: Das amtliche Steuererklärungsprogramm ElsterFormular enthält ein Modul zum Abruf der ELStAM als Arbeitgeber. Für den Abruf der ELStAM wird ein elektronisches Zertifikat benötigt. Dieses erhalten Sie durch eine Registrierung im ElsterOnline-Portal unter www.elsteronline.de/eportal.

Verpflichtung zur authentifizierten Übermittlung von Lohnsteuer-Anmeldungen ab dem 1. Januar 2013

Ab dem 1. Januar 2013 müssen Lohnsteuer-Anmeldungen zwingend authentifiziert übermittelt werden. Dies ergibt sich aus der ab dem 1. Januar 2013 geltenden Fassung des § 6 Abs. 1 Steuerdaten-Übermittlungsverordnung in Verbindung mit § 150 Abs. 6 Abgabenordnung. Nicht authentifizierte Anmeldungen werden nur noch bis einschließlich 31. Dezember 2012 angenommen! Für die authentifizierte Übermittlung wird ein elektronisches Zertifikat benötigt. Dieses erhalten Sie durch eine Registrierung im ElsterOnline-Portal unter www.elsteronline.de/eportal. Datenübermittler (zum Beispiel Lohnbüros oder Steuerberater) müssen sich nur einmal registrieren. Mit einem Zertifikat können Übermittlungen für alle Mandanten in deren Auftrag ausgeführt werden.

Weitere Informationen sowie wichtige Veröffentlichungen zur Lohnsteuer finden Sie auf den Internetseiten des Bundesfinanzministeriums und in der Broschüre "Ich mache mich selbständig! Steuertipps für Existenzgründerinnen und Existenzgründer".


zurück

Zusatzinformationen

Elektronische Steuererklärung

Alternative content

Get Adobe Flash player

Newsletter

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut