Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Portale des Landes:

Landesportal |Dienstleistungsportal | Regierungsportal


Ihr Finanzamt vor Ort

Finanzamt Rostock

Im Finanzamt Rostock sind 345 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Es wird von Herrn Dr. Stapelfeld geleitet. Die Zentrale Informations- und Annahmestelle am Standort Möllner Str. 13 ist Ihr Anlaufpunkt im Finanzamt.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis zu den Standorten des Finanzamtes Rostock und zum Postverkehr

Aufgrund von Baumaßnahmen im Finanzamt Rostock befinden sich folgende Dienststellen übergangsweise im Sirius Business Park, Industriestr. 15, 18069 Rostock-Schmarl:

  • Gewerbliche Veranlagung,
  • Veranlagung von Personengesellschaften,
  • Körperschaftsteuerstelle und
  • Betriebsprüfung.

Alle anderen Sachgebiete, insbesondere die Arbeitnehmer- und Arbeitgeberstelle, die Bewertungsstelle, die Vollstreckungsstelle und die Finanzkasse verbleiben in der Möllner Str. 13, 18109 Rostock.

Bitte beachten Sie, sämtlichen Schriftverkehr an das Finanzamt ausschließlich an die Adresse Möllner Str. 13, 18109 Rostock, zu richten. Anderenfalls kann es zu Verzögerungen im Postlauf kommen. 

 

Hinweise zur E-Mail-Kommunikation mit dem Finanzamt!

Wenn Sie mit dem Finanzamt Rostock per E-Mail in Kontakt treten möchten, dann beachten Sie bitte die Hinweise unter E-Mail-Kommunikation.

 

Sonder-E-Mail-Adresse zum Verfahren ELStAM
elstam@finanzamt-rostock.de

Für alle Fragen der Arbeitgeber rund um das Thema ELStAM sowie Einzelheiten zum Verfahrensbeitritt können Sie ab sofort die E-Mail-Adresse elstam@finanzamt-rostock.de nutzen. Neben der Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail stehen Ihnen zu den Öffnungszeiten auch speziell geschulte ELStAM-Ansprechpartner jederzeit gerne zur Verfügung.

 


Aktuelle Meldungen

Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Sturmschäden in der Stadt Bützow

Bild

08.05.2015 - Durch das Unwetter am 5. Mai 2015 sind in der Stadt Bützow beträchtliche Schäden entstanden. Die Beseitigung dieser Schäden wird bei vielen Steuerpflichtigen zu erheblichen finanziellen Belastungen führen. Das Finanzministerium hat die Finanzämter des Landes MV mit Erlass vom 07.05.2015 angewiesen, den Geschädigten durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenkommen.

Zum Erlass des Finanzministeriums MV vom 07.05.2015 gelangen Sie hier

Stellenausschreibung des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt)

Bild

20.03.2015 - Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt), eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen, sucht Steuerbeamte/Steuerbeamtinnen des gehobenen Dienstes als Bundesbetriebsprüfer/innen. Zum Aufgabenschwerpunkt gehört die Mitwirkung an Außenprüfungen bei Großbetrieben und Konzernen im gesamten Bundesgebiet.

Hier gelangen Sie zur Stellenausschreibung

Was ändert sich im Steuerrecht zum 01.01.2015?

Bild

23.12.2014 - Der Jahreswechsel 2014/2015 ist wieder mit einer Reihe von Rechtsänderungen verbunden. Das Bundesfinanzministerium hat für Sie eine aktuelle Übersicht erstellt.

Hier gelangen Sie auf die Internetseiten des Bundesministeriums der Finanzen

ELStAM Verfahren: Technische Änderungen ab 01.01.2015

Bild

01.12.2014 - Die ELStAM werden im Regelfall 5 Werktage nach der An-, Ab- und Ummeldung bereitgestellt. Aufgrund notwendiger technischer Änderungen am ELStAM Verfahren (neue Version der Schnittstelle für Arbeitgeber) werden in der Zeit vom 01.01.2015 bis zum 07.01.2015 keine An-, Ab- und Ummeldungen verarbeitet und mit einer Fehlermeldung abgewiesen. Ein Abruf der Änderungsliste für den Monat Dezember 2014 wird in dieser Zeit ebenfalls nicht möglich sein. Zudem wird aufgrund der technischen Änderungen am ELStAM-Verfahren bei vielen Lohn- und Gehaltsprogrammen ein Programmupdate notwendig sein. Ohne ein solches Update kann es nach dem 07.01.2015 bei An-, Ab- und Ummeldungen sowie dem Abholen der monatlichen Änderungslisten zu Fehlermeldungen kommen. In der kostenlosen Software der Finanzverwaltung ELSTER Formular werden die technischen Änderungen am ELStAM-Verfahren voraussichtlich ab dem 14.01.2015 berücksichtigt.

Weitere Hinweise zur Auslieferung der ELStAM zum Jahreswechsel finden Sie hier

Im Blickpunkt

Ausstellung von Bildern der Fotografin Yulie im Finanzamt Rostock

Bild

Seit dem 10.11.2014 sind in der Zentralen Informations- und Annahmestelle des Finanzamtes Rostock und in einem weiterem Ausstellungsbereich über dem Eingang des Amtes Bilder der Rostocker Fotografin Yulie ausgestellt. Yuli (Künstlername) wurde 1972 in Indonesien geboren. Seit 2005 lebt sie in Rostock, ist verheiratet und hat ein Kind. Im Jahr 2010 beginnt sie eine Ausbildung an der da!DESIGNAKADEMIE- aus Ihrer Leidenschaft zur Fotografie wird ein Beruf. Sie arbeitet unter anderem für das Frauenhofer Institut Rostock und organisiert eigene Fotoausstellungen. Auch nimmt sie an Fotoevents wie dem Umweltfotofestival "horizonte zingst" teil. Weitere Informationen über Yulie finden Sie unter www.yulie.eu. Ihre Bilder sind noch bis Februar 2015 im Finanzamt Rostock zu sehen.

Mehr zu diesem Thema

Informationen für Arbeitgeber zum Lohnsteuerabzug

Bild

Mit der Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte wurde die (Papier-)Lohnsteuerkarte ab dem Jahr 2013 durch ein elektronisches Verfahren ersetzt. Die Angaben der Vorderseite der Lohnsteuerkarte (Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Kirchensteuerabzugsmerkmale) werden in einer Datenbank der Finanzverwaltung zum elektronischen Abruf für die Arbeitgeber bereitgestellt und als Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) bezeichnet.

Lesen Sie hier mehr...

ELStAM - Informationen für Arbeitnehmer zur neuen elektronischen Lohnsteuerkarte

Bild

Die Lohnsteuerkarte wurde zum 1. Januar 2013 abgeschafft und durch die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) ersetzt. Mit den nachstehenden Informationen möchte wir Sie als Arbeitnehmer über die nun geltenden Grundsätze informieren.

Lesen Sie hier mehr...

Einzureichende Belege - Merkblatt für die Einkommensteuererklärung

Bild

Häufig werden bei der Abgabe der Steuererklärungen auch Belege eingereicht, die vom Finanzamt nicht zwingend benötigt werden. Um Ihnen die Erstellung der Steuererklärung zu erleichtern und das Finanzamt von unnötigen Unterlagen zu entlasten, wurde das Merkblatt "Einzureichende Belege - Merkblatt für die Einkommensteuererklärung" entwickelt. Neben den Angaben zu den Belegen enthält das Merkblatt auch Hinweise zum Ausfüllen der Steuererklärungsvordrucke.

Zum Merkblatt "Einzureichende Belege - Merkblatt für die Einkommensteuererklärung" gelangen Sie hier


zurück

Zusatzinformationen

Elektronische Steuererklärung

Alternative content

Get Adobe Flash player

Newsletter

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut