Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Weitere Portale des Landes:

Landesportal |Dienstleistungsportal | Regierungsportal


E-Mail-Kommunikation

Wenn Sie an das Finanzamt eine Nachricht per E-Mail senden möchten, dann beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:

 

Angelegenheiten, die Sie per E-Mail erledigen können:

Sie können per E-Mail alle Angelegenheiten erledigen, für die ein einfaches Schreiben ausreicht, z.B.

  • einfache Mitteilungen, wie die Beantwortung von Rückfragen oder die Mitteilung einer neuen Anschrift,
  • Anträge auf Änderung von Steuerbescheiden und
  • Einsprüche gegen Steuerbescheide und andere Verwaltungsakte sowie Einspruchsrücknahmen.

Nicht per E-Mail erledigt werden können Angelegenheiten,

  • für deren Wirksamkeit das Gesetz die eigenhändige Unterschrift vorsieht (z.B. Steuererklärungen) oder
  • wenn absolute Sicherheit über die Person des Absenders bestehen muss (z.B. Befreiung vom Steuergeheimnis); siehe dazu auch unten Abschnitt Antwort des Finanzamts und Befreiung vom Steuergeheimnis.

 

Notwendige Absenderangaben:

Die zuständige Stelle kann Ihr Anliegen nur dann schnellst möglich bearbeiten, wenn wir Sie eindeutig zuordnen können. Bitte geben Sie daher in Ihrer E-Mail Ihren Namen, Ihre Anschrift und auch Ihre Telefonnummer an. Die automatische Angabe der E-Mail-Absenderadresse reicht für eine ausreichende Bestimmung des Absenders im Regelfall nicht aus.

In steuerlichen Angelegenheiten teilen Sie uns bitte auch Ihre Steuernummer oder Ihre Steueridentifikationsnummer (IDNr) mit. In diesem Zusammenhang wird aber auf die Abschnitte Datensicherheit und Antwort des Finanzamts und Befreiung vom Steuergeheimnis hingewiesen.

 

E-Mail-Adressierung

Für die Adressierung Ihrer E-Mail-Nachricht haben Sie folgende Möglichkeiten:

An die Poststelle des Finanzamtes

Insbesondere bei der erstmaligen Kontaktaufnahme richten Sie Ihre E-Mail bitte an die Poststelle des Finanzamts. Diese prüft, welche Stelle für Ihr Anliegen zuständig ist, und leitet Ihre Nachricht umgehend dorthin weiter.

An das zuständige Arbeitsgebiet direkt

Sie können Ihre Nachricht auch direkt an das für Ihr Anliegen zuständige Arbeitsgebiet adressieren. Die entsprechende E-Mail-Adresse steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie auf eine vom zuständigen Arbeitsgebiet übersandte E-Mail antworten oder die Adresse dort erfragen.

 

Nachrichtenformate und mögliche Anlagen

Der Poststelle können Sie E-Mails in den Formaten "Nur Text", HTML sowie Rich-TEXT und Anhänge in den gängigen Formaten Microsoft Office und PDF übermitteln. Die Anhänge können auch in komprimierter Form (ZIP-Format) übersandt werden.

Direkt an das zuständige Arbeitsgebiet können Sie E-Mails ausschließlich im "Nur Text"-Format schicken. Anlagen sind nur in den Formaten PDF, TIF, TIFF, JPG, JPEG und TXT möglich.

E-Mails, die nicht diesen Vorgaben entsprechen, werden zurückgewiesen oder ggf. im "Nur Text"-Format und/oder ohne Anhang zugestellt. Der Absender wird hierüber per E-Mail informiert.

 

Datensicherheit

E-Mails ähneln den Postkarten der Briefpost. Auch Unbefugte können sie gegebenenfalls lesen. Ob Sie uns eine E-Mail schreiben, liegt daher allein bei Ihnen!

 

Antwort des Finanzamts und Befreiung vom Steuergeheimnis

Wegen der mangelnden Datensicherheit darf Ihnen das Finanzamt nur bei sehr allgemeinen Fragen per E-Mail antworten.

Für die Übermittlung von Inhalten, die dem Steuergeheimnis, dem Amtsgeheimnis, oder dem Datenschutz unterliegen, muss das Finanzamt grundsätzlich auf sichere Kommunikationswege, wie Brief, Fax oder Telefon, ausweichen.

Hiervon abweichend kann im Einzelfall das Finanzamt per E-Mail antworten, wenn der Steuerpflichtige oder sein steuerlicher Vertreter dies ausdrücklich wünscht und das Finanzamt durch schriftliche Erklärung insoweit vom Steuergeheimnis nach § 30 Absatz 4 Nummer 3 Abgabenordnung (AO) befreit. Einen entsprechenden Vordruck können Sie nachstehend herunterladen.

Vordruck Erklärung zum E-Mail-Postaustausch mit dem Finanzamt


zurück

Zusatzinformationen

Elektronische Steuererklärung

Alternative content

Get Adobe Flash player

Newsletter

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut